Speicherstadtmuseum

Speicherstadtmuseum
Am Sandtorkai 36, Altstadt
20457 Hamburg (Hamburg)
DE

Historisch museum
Griepen, Kautschukballen, Kaffeesäcke und Zuckerklatschen … Im authentischen Rahmen eines Speichers von 1888 werden typische Arbeitsgeräte und Waren gezeigt, die illustrieren, wie die Quartiersleute (Lagerhalter) in der Speicherstadt hochwertige Importgüter wie Kaffee, Kakao oder Tabak gelagert haben: vom Wiegen und Bemustern bis zur Veredelung durch Sortiermaschinen und Handverlesung.
 
Weitere zentrale Themen sind der Kaffeehandel, der sich früher in Block O der Speicherstadt konzentrierte, sowie die Baugeschichte der Speicherstadt, die mit zahlreichen historischen Fotos und Plänen vorgestellt wird. Das Inventar eines Probenzimmers für die Verkostung von Tees erinnert daran, dass in der Speicherstadt auch etliche Teehandelsfirmen ansässig waren. Außerdem wird das nahezu ausgestorbene Gewerbe der Ewerführer vorgestellt, die die Waren früher mit Schuten (Lastkähnen) zu den Speichern transportiert haben.


Processed by Apache Cocoon 2.1.7 in 98 milliseconds.